A A A

Gefahren des Wettkampfes

Ich, der Unterzeichner, bin mir bewusst, dass dieser Wettkampfkörperliche Höchstleistungen erfordert und hierdurch Risiken für meine Gesundheit und körperliche Unversehrtheit bestehen. Mir ist auch bewusst, dass von die zur Verfügung gestellten Ausrüstunggegenständen und den zu bewältigenden Hindernissen ebenfalls Risiken für meine Gesundheit und körperliche Unversehrtheit bestehen.

Der Wettbewerb bringt gut durchtrainierte Feuerwehrleute bis an Ihre Leistungsgrenzen. Die Teilnehmer starten in kompletter Einsatzmontur inklusive angeschlossenen Atemschutzgerät. Der Wettkampf läuft gegen die Uhr.


Persönliche Eignung

Ich sichere zu, dass ich körperlich fit und für den Wettkampf ausreichend trainiert und erfahren bin.

Jeder Teilnehmer muss selbst beurteilen, ob die Wettkampfstrecke für Ihn zu schwierig ist, jeder Teilnehmer ist für seine Ausrüstung und deren Zustand selbst verantwortlich.

Ich bestätige, dass ich alle Voraussetzungen zum Tragen von Atemluftgeräten (Filtergeräte und Isoliergeräte) gemäß Feuerwehr-Dienstvorschrift 7 erfülle. Dies beinhaltet die Gesundheitsuntersuchung nach den Grundsätzen der G26.3, sowie den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger und die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen und der jährlichen Belastungsübung.


Haftungsausschluss

Ich nehme an dem Wettkampf freiwillig und auf eigene Gefahr und Verantwortung teil. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Schäden die dem Teilnehmer oder seiner Ausrüstung im Rahmen der FireFit Championships Höver entstehen.

Weiterhin übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung für Schäden, die einem Teilnehmer aus dem Verhalten eines anderen Teilnehmers oder Zuschauers entstehen.

Von diesem Haftungsausschluss ausgenommen sind Ansprüche für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Ebenso ausgenommen ist die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen.


Nichtantritt zum Wettkampf

Bei Nichtantritt eines Teilnehmers zum Wettkampf besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Verstanden!